29 January 2007

Deutschland, Wiege des Unfugs und der Kompliziertheit

Neben Vorratsdatenspeicherung, überbordenden Finanzämter und der kropfartig
grassierenden Bundesagentur für Arbeitslosenverweigerungsverhinderung schlägt jetzt sogar das Handelsgesetz seltsame Blüten: Heise berichtet über die gesetzliche Regelung, nach der jeder Kaufmann zukünftig sämtliche formale Information über sein Unternehmen jeder (ja: jeder: E-Mail und SMS...) Kommunikation beifügen muss.

Wir werden also wieder E-Mail Signaturen einführen, die 25 Zeilen lang sind...

Schwachsinn in Perfektion. Stefan schreibt dazu:
in welcher Situation reicht es nicht, auf den Homepage-Link zu klicken? Gibt es jemanden, der E-Mails empfangen, aber keinen Browser benutzen kann?

Ich werde noch zum Pessimisten - langsam können Sie mit mir wetten, wie lange dieses Land solchen Blödsinn noch verkraftet, bevor ALLE schlauen Leute auswandern oder aussterben. Gute Nacht, Heimatland.

1 comment:

Anonymous said...

Habe ich schon mal erzählt, wie ich gelernt habe, dass es ein "Bundesamt für Steuern" gibt, das sich nicht entblödet für 44,80 MwSt einen Schriftverkehr von einem Zentimeter Dicke zu führen. Passt Zu dem, was Du da schreibst. Irgendwie behirnen die alle nicht, dass ich mehr Steuern zahlen kann - und gerne zahle - wenn man mich mich solchem Dreck nicht tagelang beschäftigt. Ciao, Wolfgang